Gerätewagen-Transport (GW-T)

 

GW-T
   

Einsatzbereiche:

Der GW-T dient als Logistik- und Nachschubfahrzeug der Feuerwehr. So bringt er beispielsweise zu größeren Einsatzstellen zusätzlich benötigtes Gerät, welches auf den bereits eingesetzten Fahrzeugen nicht, oder nicht in ausreichender Menge vorhanden ist. Dabei kann es sich um Ölbindemittel, Atemschutzgeräte oder andere Gerätschaften handeln.

Darüber hinaus stehen für besondere Einsatzlagen vorgefertigte Rollcontainer zur Verfügung, welche über die heckseitige Ladebordwand in das Fahrzeug verladen werden können. Dadurch wird die Beladung des GW-T höchst flexibel und kann je nach Einsatzart gewechselt werden.

Weitergehend ist der Gerätewagen-Transport standardmäßig mit einigen Ausrüstungsgegenständen beladen, um selbstständig Kleineinsätze abarbeiten zu können: So sind für kleinere Ölschäden Auffangwannen, Bindemittel, Besen und Warnschilder verlastet. Zudem ist das Fahrzeug mit Geräten zur Erledigung kleinerer Wasser- und Sturmschadeneinsätze ausgestattet.

 

Bezeichnung: Gerätewagen-Transport
Funkrufname: Florian Horb 1/74-1
Fahrgestell: Mercedes-Benz 711D
Aufbau: Wilhelm Reisch Karosseriebau / Eigenausbau
Baujahr 1989 / Umbau 2008
Motor 4-Zylinder Diesel
Hubraum 3972 ccm
Leistung 81 kW (110 PS)
zul. Gesamtmasse: 6,6 t
Besatzung: Trupp (3 Personen)

 

 

 

 


GW-GSW 2000Übersicht